Löwenzahn

Ich weiß nicht, wie viele Stunden ich in den letzten zwei Jahren auf den Knien zugebracht habe, um Löwenzahn zu zupfen. Wie ihr auf dem obigen Bild erkennen könnt, ist mir das super gelungen. Bezüglich meiner heimischen Löwenzahnkulturen habe ich zwei Theorien entwickelt: Entweder der Löwenzahn ist viel tiefer verwurzelt als ich zupfe, oder es... weiterlesen →

Das DesastrÖÖs-Prinzip

In Anlehnung an das Pareto-Prinzip (mit 20% des Aufwandes erreicht man 80% des Ergebnisses), möchte ich hiermit das DesastrÖÖs-Prinzip veröffentlichen. Der Hauptunterschied besteht daran, dass man bei der Projektarbeit mit Bekloppten auch mit 90% Aufwand oft nur 0% des Ergebnisses erreicht. Wer sich nun fragt, warum man in der Projektarbeit mit überdurchschnittlich vielen Bekloppten arbeitet,... weiterlesen →

Karate-Do

Ich zitiere mich nur ungern, aber ich könnte dieses Zitat jeden Tag wiederholen. Deshalb habe ich Euch das mal grafisch aufbereitet.

Auswege aus dem System der Unfähigkeit

Im Nachgang zu meinem gestrigen Post über das „System der Unfähigkeit“ wurde ich ein paar mal aufgefordert, doch bitte etwas zu schreiben, wie man aus diesem System entkommt. Nichts leichter als das, aber ihr ahnt es schon: Einige der Punkte, die eine Flucht aus dem System ermöglichen, stehen nicht in der Macht des einzelnen Mitarbeiters.... weiterlesen →

Projektmanagement: Tummelplatz der Unfähigen.

Epilog Es war keine gute Idee, einen Blogpost über „Unfähige im Projekt“ anzukündigen, denn es gibt einfach so viel Unfähigkeit, dass man kaum weiß, wo man anfangen soll. Wer öfter bei „DesastrÖÖs“ vorbeischaut, wird gemerkt haben, dass es in vielen Beiträgen um Unfähigkeit (aus verschiedensten Gründen) geht. Ich habe unter der Kategorie  „Tummelplatz“ mal ein... weiterlesen →

Die Plüsch-Falle – Eine Fehleranalyse

Es war einmal ein Projekt - das scheiterte. Glaubt man der Statistik, ist dies nicht ungewöhnlich. Es war aber ungewöhnlich, dass der Lenkungsausschuss viel zu spät mitbekommen hat, wie schlecht es um das Projekt stand. Nach dem Abbruch begann also eine Fehleranalyse und man entdeckte einen spannenden Faktor, der wohl zum Scheitern des Projektes beitrug:... weiterlesen →

Über Projektchen und Tigerbisse

Ei wo ist denn unser kleines Projektchen? Ei, da ist es ja! Hach, ist das aber niedlich! Sooooo süüüüüüß. Und macht sicher nur gaaaanz wenig Arbeit und ist stubenrein. Sie kennen das. So ungefähr hört es sich an, wenn man vielerorts auf der Suche nach internen Projektmitarbeitern ist. Man will die  Kollegen ja nicht schon... weiterlesen →

PMAxt – Der Schmiedekurs

Liebe PMCamp-Community, liebe PMFriends, liebe sonstige Leserschaft aus IT- und Projektmanagement, liebe Freunde der gepflegten Axt, es ist so weit: Eine Schmiede im schönen Sachsen bietet Axt-Schmiedekurse an. Als hauptberuflicher Hüter der PMAxt habe ich natürlich alle Äxte und Hebel in Bewegung gesetzt, damit jeder Projektleiter, der sich als würdig erweist, seine eigene #PMAxt schmieden... weiterlesen →

Über Laufen, Krämpfe und humpelnde Projekte

- Gedanken zum PMCamp Rhein-Main 2017 „Projektarbeit zwischen Marathon und Sprint. -  Der Unterschied zwischen „Laufen“ und „Laufen“. Was Laufen angeht, bin ich Profi. Wenn ich mich richtig erinnere, beherrsche ich das Laufen schon über 20 Jahre. Es soll sogar schon Kinderfotos geben, auf denen ich einen Fuß vor den anderen setze, um von A... weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑